Für die Menschen da.

 

Seit über 65 Jahren für hilfsbedürftige Menschen im Einsatz

Im Herbst 1947 wurde die Volkshilfe Kärnten als parteiunabhängige, gemeinnützige Wohlfahrtsvereinigung unter dem Motto "Hilfe für das Volks, Hilfe durch das Volk" gegründet.Der Klagenfurter Magistratsdirektor Dr. Florian Gröll war Gründungsobmann der Volkshilfe in Kärnten.

Zu den ersten Aufgaben gehörten vor allem die Betreuung der Heimkehrer und Heimatvertriebenen und die Unterbringung von Obdachlosen. Die Volkshilfe in Kärnten leistete in dieser schweren Zeit einen wertvollen Beitrag zur Normalisierung der Lebensverhältnisse. In den Folgejahren galt ein besonderer Augenmerk der Familienhilfe, der Krankenbetreuung, den Erholungsaktionen für Kinder und Erwachsene und auch der Auslandshilfe. In den 50er, 60er und 70er Jahren setzte die Volkshilfe in Kärnten zahlreiche neue Schwerpunkte. Kinderkrippen wurden eingerichtet, Unterstützungsaktionen für junge Mütter wurden gestartet, ein Besuchsdienst für kranke und gebrechliche Menschen wurde installiert und die Betreuung von alten Menschen wurde intensiviert. Auch im Bereich der Katastrophenhilfe konnte sich die Volkshilfe in Kärnten große Verdienste erwerben. Ein wesentlicher Bereich waren die Lehrlings-, Schüler und Studentenheime die von 1949 bis Anfang der 80er Jahre entstanden. Mehr als 1400 Heimplätze für junge Menschen wurden in Kärnten angeboten. Damit konnte vielen jungen Menschen die beste Berufsausbildung, fernab vom Wohnort, ermöglicht werden.

 

In den letzten 20 entwickelte sich die Volkshilfe in Kärnten vom Anbieter von Schüler-, Lehrlings- und Studentenheimen hin zu einem sozialen Dienstleister. Die Betreuung von älteren Menschen in Seniorenklubs, die Führung von Seniorenwohn- heimen sowie Mobile Pflege- und Betreuungsdienste gehören seit Anfang der 80er Jahre zu den Hauptaufgaben. Eine Einrichtung für sozial betreutes Wohnen, eine Wohnungsberatungsstelle, Delogierungsprävention und eine Frauennotschlafstelle runden die sozialen Dienstleistungen der Volkshilfe in Kärnten ab.
Partner für Projekte und Dienstleistungen sind das Land Kärnten, die Stadt Villach und die Stadt Klagenfurt am Wörthersee.

Im Bereich der Ehrenamtlichkeit ist neben der Katastrophenhilfe, vor allem die Hilfe für Menschen in Notlagen zum Hauptthema geworden.

Die Verantwortlichen der Volkshilfe in Kärnten seit 1947:

1947 bis 1952 Landesobmann
Magistratsdirektor Doz. Dr. Florian Gröll
1952 bis 1964 Landesobmann
Abg. zum Nationalrat a.D. Hans Herke
1964 bis 1992 Landesobmann
Dir. Wirkl. Hofrat Dr. Herbert Olexinski
1992 bis 2013 Landesobmann/Präsident
Abg. zum Nationalrat a.D. Dr. Dieter Antoni
seit 2013 Präsident
Vzbgm. a.D. Ewald Wiedenbauer

VOLKSHILFE KÄRNTEN | Platzgasse 18, 9020 Klagenfurt am Wörthersee | Drucken
MAIL office@vhktn.at |TEL +43 463 32495